Aktuelles

am 1. Mai startet die Schule für Alt und Jung

Wer keine Lust zum Lesen hat, kann hier die Einladung mit allen Texten hören. 

Herzlich willkommen!!!

Die "Schule für Alt und Jung" startet am 1. Mai mit der ersten Klasse.

Bitte meldet euch bis dahin schriftlich bei mir an:

zentrum-des-seins@gmx.de

Teilnehmen können alle Menschen, unabhängig ihres Alters oder ihrer Herkunft,

die an dem "Zentrum des Seins", der "Quelle des Lebens", interessiert sind.

 

Am Samstag den 1. Mai feiern wir unsere "Einschulung" von 13 - 17 Uhr.

Den genauen Ort erfahrt ihr bei eurer Anmeldung.

 

Bereits am darauffolgenden Dienstag den 11. Mai geht es mit der Schule regulär los.

Achtung! Anders als in der Sprachnachricht angekündigt, treffen wir uns nach Absprache,

die wir am 1. Mai treffen, wo und wann es für alle gut passt. Danke!

 

 

Schule = Mußetempel

HerzLichteste Einladung in den Mußetempel für Alt und Jung !

 

 

Was ist der Mußetempel?

 

Unser Wort Schule leitet sich ab vom griechischen Wort für Muße.

Die Schule war also ursprünglich gedacht als ein Ort des Innehaltens, der Innenschau,

des sich Gewahrwerdens, wo man sich verbunden fühlt mit allem was ist,

wo geniale Einfälle in einem hineinfallen und Inspirationen aufsteigen aus den Weiten des unendlichen Bewusstseins.

 

Ein Tempel ist für mich ein Ort, wo das Leben, die Quelle, die göttliche Schöpfung,

DAS was ist, gewürdigt, gefeiert, erinnert und erforscht wird.

Da wir in der Einheit allen Seins natürlich eins sind mit dem ewigen Leben, der Quelle, Gott,

oder wie auch immer man das Unbeschreibbare nennen mag, sind WIR dieser Tempel und gleichzeitig Gegenstand der Erforschung.

Wir sind hier auf Erden in unseren kleinen beweglichen Körpertempeln, damit wir das Wunder des Lebens

in allen Facetten inwendig erfahren, erforschen, genießen, lobpreisen und ehren. 

 

Zum anderen befindet sich der Tempel, dieser heilige Platz des sich Gewahrwerdens, an jedem Ort, da das Leben überall ist.

Schule- „erkenne dich selbst in Muße“- kann überall stattfinden.

Besonders stark sind die Plätze in der Natur, weil diese so belebt ist wie wir. 

Daher kommen wir kleinen Körpertempel für die Mußetempeltreffen im großen Tempel der Natur zusammen.

Wir sind Natur, wir entstammen ihr. Hier können wir Muße finden, uns rückverbinden und an uns selbst erinnern. 

 

Ein Mußetempel ist also eine Schule für alle Menschen, die erkannt haben,

dass es immer nur um eins geht. Um dieses Eine dreht sich alles.

 

Weitere Beschreibung in der Einladung hier zum Download. 

Download
Einladung der Sternengeschwister
Ein paar Worte von der kosmischen Familie.
2021:04:03 Mußetempel Einladung der Ster
Adobe Acrobat Dokument 39.4 KB

neue Termine für Stillewanderungen

Bewusstseinsspaziergang am Donnerstag den 13. mai

"Wo fällst du noch auf die Illusionen der Welt herein?"

Ich lade dich herzlich ein auf einen meditativen Spaziergang

durch die heilsame, klärende und Lebenskraft spendende Natur.

Der nächste Termin ist am Donnerstag den 13. Mai von 12-15 Uhr.

An einem schönen Kraftplatz werden wir miteinander meditieren und uns mit der Quelle verbinden.

Loslassen, Beobachten, Wahrnehmen, sich gewahr werden der Situationen im Alltag,

in denen wir unbewusst Trennung schaffen, anstatt dass wir uns bewusst in unsere Uressenz sinken lassen.

Es ist eine stille, sanfte, magische Reise der Rückerinnerung wer wir wirklich sind.

Wir gehen in Verbindung mit uns und allem Leben und sprechen mit dem Alleinen Bewusstseinsfeld.

Finde Frieden in der Realisation, dass du nie getrennt warst und immer die Freiheit hast,

ob du dich für die Trennung (Angst) oder die Einheit (Liebe) entscheidest.

Wir üben das neue Miteinander erschaffen. 

 

 

Reiseleitung: Tine

Zeit: 13.05.2021 von 16-19 Uhr

Treffpunkt: per Email bei Anmeldung unter

zentrum-des-sein@gmx.de

Mitbringen: Sitzunterlage, Getränk und Snack

 

kommende Termine für Bewusstseinsspaziergänge

Do. 13. Mai von 12-15 Uhr

Di. 8. Juni 16-19 Uhr

So. 27. Juni 14-17 Uhr inclusive gemeinsamem Picknick


 

Einzel-Coaching

Gerne verabrede ich mich auch mit dir 

auf einen individuellen Spaziergang zu zweit. 

Bitte klicke dazu auf den Button für weitere Informationen.


zum Thema Energieausgleich / Geld

 

 

 

Hast du schon mal jemandem dein volles Vertrauen geschenkt, der irgendwelche Bedingungen aufstellte?

Also ich nicht. Und ich glaube auch du weißt tief in dir, dass du die bedingungslose Liebe bist und diese durchschaut sofort,

wenn jemand an ihr zweifelt und sich absichern will, um nicht zu kurz zu kommen.

Du willst dich bedingungslos verschenken und lieben und deshalb ziehst du dich zurück, machst dich klein und eng,

wenn jemand daherkommt und Bedingungen stellt. Geldforderungen sind auch Bedingungen.

Wir haben uns im täglichen Leben bei unseren Einkäufen so daran gewöhnt, dass wir die Bedingungen der Verkäufer fraglos akzeptieren, dass uns kaum noch gewahr ist, mit welchem Misstrauen uns ständig begegnet wird.

Uns wird eingeredet, dass wir Geiz geil finden und die besten Sparfüchse werden belohnt mit Rabatten.

Und andererseits haben wir gelernt, dass nur dasjenige wirklich wertvoll und wichtig ist, was richtig teuer ist.

Welches Selbstbild speichern wir da mit jedem Einkauf ab? 

Was ist so wertvoll, dass du keine 2 Minuten darauf verzichten kannst?

Richtig. Luft. Und was kostet Luft? Nichts. 

Was kostet ein Kinderlachen, die Liebe deines Partners, das lebendige Quellwasser aus dem Gebirgsbach,

der reife saftige Apfel vom Baum... ? Nichts. 

Aber es macht dich so glücklich, dass du vor Dankbarkeit alles dafür geben magst. Denn das bist du, die Fülle des Lebens.

Ich lade dich und mich wieder ins Vertrauen ein, in uns selbst und in den anderen,

damit wir uns frei und fröhlich aus unserer bedingungslosen Liebe heraus beschenken.

Ja das wünsche ich mir, einen Austausch im vollen Vertrauen und im Bewusstsein der Einheit mit allem Leben.

Nur Mut! 

 

Haus gesucht !!!

Ahoi ihr Lieben!

Ich bin auf der Suche nach einem Haus für mich, wo ich freie Bildungsveranstaltungen anbieten kann.

Mein Traum von einer Schule bzw. einem Lern- und Heilungszentrum für Jung und Alt möchte sich materialisieren.

Daher frage ich dich, ob du jemanden kennst, der mir und uns Lebensforschern ein Haus in der Natur zur Verfügung stellen mag. Schön wäre es, wenn das Haus einen großen Garten hat, wo wir uns auch in Permakultur, Baumhausbau und anderen lebendigen Wohnformen im Einklang mit Mutter Erde üben können.

Ich möchte sehr gerne autark und selbstverantwortlich leben, auf allen Ebenen des Seins. 

Genial wäre es daher, wenn das Haus eine Quelle in der Nähe hat, wo es sauberes Trinkwasser gibt.

Ebenso wunderbar wäre es, wenn sich das Haus in der Nähe eines Dorfes befindet, in dem sich junge Menschen ansiedeln wollen, die ebenso wie ich achtsam, bewusst und naturverbunden leben wollen.

Mein Heimatgefühl erstreckt sich zwischen Ostsee und Thüringer Wald. In dieser Gegend mag ich gerne leben

und Menschen helfen, inspirieren und unterstützen. Das heisst, im "Zentrum des Seins" sind wir einfach.

Wir sind Ausdruck der einen, unerschöpflichen Quelle, Ausdruck des Lebens, das aus sich heraus sprudelt, gibt und empfängt, Erfahrungen sammelt, sich neu erfindet, alte Selbstbilder überwindet und sich als das Eine erkennt.

Voller Freude teilen was wir sind. Dazu lade ich ein.

 

Melde dich bitte bei mir, wenn du mir weiterhelfen magst.

Email: zentrum-des-seins@gmx.de

Telefon: 0049-176 9954 6266 

 

 

 

Spendenaufruf !

 

...damit der Traum vom miteinander Lernen mit Alt und Jung sich in der Welt materialisieren kann.

Dafür bitte ich dich um materiellen Rückenwind !

 

Zu meiner unbezahlten Arbeit zählen:

- die Organisation und Durchführung von kostenfreien Weiterbildungsveranstaltungen 

an mehreren Orten in Deutschland zu unterschiedlichen, ganzheitlichen Themen

- die Information interessierter Menschen (über das freie, selbstorganisierte, lebenslange Lernen mit allen Generationen, sowie die Gründung eines enkeltauglichen, autarken Dorfes) durch Printmedien

- persönliche, individuelle Kennenlerntreffen mit Menschen, die sich von der Vision angesprochen fühlen und überlegen diese begleiten und mittragen zu wollen

- Unterstützung einzelner Menschen bei ihren Entwicklungs- und Potentialentfaltungsschritten

- Vernetzungskreise für Menschen, die an der Vision mitwirken möchten und sich untereinander helfen

bei ihrer inneren und äußeren Transformation (momentan Frauenkreis)

- meine eigene körperlich, geistige und seelische Entwicklung, die zugleich kollektive Heilarbeit bedeutet

- Heilungsarbeit für Mutter Erde und Friedensarbeit mit den Naturreichen / Naturwesen

 

Da ich mich entschieden habe, in die neue Realität einer freien, glücklichen und heilen Welt hineinzuleben,

fällt für mich die Option weg, mich vom alten System finanziell unterstützen zu lassen.

Ebenso möchte ich meine Arbeit aus Freude und Liebe schenken, ohne mit dem Gedanken an einen

adäquaten Energieausgleich herumzulaufen. Jede Geldforderung ist Mangeldenken. 

In meiner Herzensvision gibt es keinen Mangel, weder materiell noch immateriell.

Die Menschen, die sich mit allem Leben verbunden fühlen, beschenken sich aus Freude und sorgen füreinander in bedingungsfreier Liebe. Dazu möchte ich einladen, indem ich es vorlebe

und dich dafür inspiriere. Die Redewendung: "walk the talk" bedeutet sinngemäß " lass deinen Worten Taten folgen" oder "praktiziere, was du predigst", das möchte ich hiermit gerne tun.

 

 

Geldgeschenke bitte auf folgendes Konto überweisen

Tine Schmiedel

Bank: GLS Bank

IBAN: DE94430609671127346900

BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck: Zentrum des Seins

 

Naturwesenwanderungen im November 2020

 

Liebe Kinder, liebe Eltern!

 

Ich möchte euch gerne einladen auf einen gemeinsamen Spaziergang

durch den Wald. Dort wollen wir auf die Suche gehen nach Naturwesen

wie zum Beispiel Elfen, Zwerge, Gnome, Wassernixen, Sylphen, Devas und anderen.

Fühlt ihr wie ich den Wunsch, dass sich die Naturreiche wieder mit dem Menschenreich verbinden?

Es ist Zeit, dass wir uns wieder miteinander bekannt machen und befreunden.

Liebe achtsame, herzensoffene, kleine Forscher und Entdecker,

lasst uns mit euren Eltern, Geschwistern und Großeltern, die, ebenso wie ihr,

interessiert sind an der Wunder-vollen Natur mit ihren Lebewesen,

                                            einen fröhlichen und beschwingten Tag verbringen.

 

An folgenden Nachmittagen freue ich mich auf unser Treffen.

 

Samstag, den 07.11.2020 von 12:00-15:00 Uhr

Sonntag, den  15.11.2020 von 12:00-15:00 Uhr

Samstag, den 21.11.2020 von 12:00-15:00 Uhr

Samstag, den 28.11.2020 von 12.00-15.00 Uhr

 

Ihr könnt an einem, mehreren oder allen Tagen teilnehmen. 

 

Wenn es regnet, stürmt oder schneit, treffen wir uns zu einer anderen Zeit.

 

Vereinbart gerne mit mir einen individuellen Termin,

wenn ihr lieber an einem anderen Tag mit mir auf Naturwesenwanderung gehen wollt.

 

Den genauen Treffpunkt erfahrt ihr bei eurer Anmeldung.

Die Wanderungen werden nördlich von Berlin stattfinden.

 

Anmeldung per Telefon oder Email.

 

 

 

 

Bitte mitbringen:

  • Dich! :-)) in warmen Klamotten.
  • Sitzunterlage
  • etwas zum Trinken und Essen
  • kleines Geschenk für die Naturwesen (z.B. ein selbst gedichtetes Herzenslied)
  • Stift und Papier, um deine Erlebnisse aufzuschreiben
  • Geld für Tine ( Kinder 3€, große Menschen 7€ )

 

Die Vision:

"Alles muss klein beginnen.

lass etwas Zeit verrinnen,

es muss nur Kraft gewinnen,

und endlich ist es groß!"

Diese Naturwesenwanderungen sind der Beginn "meiner" Schule für Jung und Alt. Dies ist eine Schule für kleine und große Menschen, die frei und selbstbestimmt

miteinander und voneinander lernen wollen. Obwohl ich Definitionen und Schubladen gar nicht mag

und ich sehe, dass dieses Lernen bald für alle Menschen ganz natürlich sein wird,

möchte ich jetzt sogenannte Hochsensible/Hochsensitive und Hochbegabte/Vielbegabte Seelen ansprechen.

Ich möchte gerne einen liebevollen und geschützten Ort schaffen, wo wir mit unseren feinen, hellen,

mehr als 5 Sinnen sein dürfen wie wir sind und unsere besonderen Fähigkeiten entfalten.

Hier wirst du als das multidimensionale, kosmische Wesen gefeiert und wertgeschätzt das du bist.

Wir folgen dem Weg unseres Herzens und keinen alten Theorien und Glaubenssätzen.

Wir sind die Forscher des Neuen und Abenteurer auf dem Meer des Lebens.

In Verbundenheit mit allem was ist, kommunizieren wir mit allen Lebensformen.

Im Einheitsbewusstsein liegen die Antworten auf unsere Fragen in uns.

Keine Trennung, nirgends. Weder zwischen den vielen Fächern und Lebensbereichen,

noch zwischen Alt und Jung, Außen und Innen, Fern und Nah.

Das Mysterium des Lebens ergründen, sich selbst erkennen, die Vielfalt in der Einheit sein.

Was will das große eine Herz durch unsere Herzen, unseren Geist, unsere Hände

schöpferisch zum Ausdruck bringen? 

Alles ist möglich.

 

Mutter Erde und wir erwachen.

Meine Schule ist die Hingabe, das Ja für diesen kosmischen Ruf.

Hier dürfen wir uns unserer Essenz erinnern und sie leben.

Wir sind ewige Wandlung, Stille, Frieden, Gewahrsein, Freude, Liebe, Licht.

All unser Tun und Sein ist das Lobpreisen und Feiern des Einen. 

Schön, du bist da. Danke!!!

 

Weitere Informationen zur Schule gerne per Telefon.

Herzlicht

Tine

 

 


zur Aktuellen Situation

 

Das Chaos, die Auflösung, die Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten, die wir derzeit in der Welt beobachten,

sind das selbe Phänomen, wie das, was im Inneren von uns geschieht.

Mein individueller Herzenswunsch ist unser aller Herzenswunsch, denn wir sind alle Teil eines größeren Bewusstseins

das genug hat von dem alten illusorischen Trennungsspiel. Wir wachen auf. 

Und das ist keine Frage einer persönlichen Entscheidung, sondern ein ganz tiefer Ruf, von dem wir spüren,

dass es letztlich nur diesen Weg gibt. Natürlich können wir noch eine Zeit lang an unseren alten Glaubenssätzen

und Ich-Konstruktionen festhalten, doch irgendwann wird uns klar:

wir können uns und andere ablehnen, Gott und das Leben anklagen, uns weigern bei diesem blöden Spiel mitzumachen,

wir können kämpfen und hoffen, uns gesund ernähren und Sport treiben, den Alterungsprozess verdrängen

oder den "Frei"-Tod wählen, weil wir genug haben von all dem Elend...

Doch wir können nicht fliehen. Wohin auch?

 

Wir können aus Gott (dem Leben, der Quelle, DAS was ist...nenn' es wie du willst) unmöglich herausfallen.

Wir können nur in Gott erwachen. 

Was als einziger Weg bleibt, ist die Hingabe ans Leben, an die natürliche Evolution der Schöpfung.

Oft ist dies ein Moment wo unser Ich-Konstrukt zusammenfällt. Wir verzweifeln, geben auf.

Die dunkle Nacht der Seele. Das Loslassen aller Hoffnungen. Game over.

 

Welch eine Chance zu erwachen.

 

Bringen wir uns um, weil wir genug haben von dem Spiel, dürfen wir von vorne anfangen. 

Bringen wir andere um, damit sie uns nicht mehr im Weg stehen, dürfen sie ebenfalls von vorne anfangen.

Neues Leben, neue Spielrunde im "Mensch ärgere dich nicht"-Spiel, Monopoli-Spiel, Theater-Spiel...

Neue Spielfigur = neuer Körper,

neue Mannschaft = neue Familie,

neue Spielfarbe = neue Hautfarbe, Rasse, Volk

neue Rolle = neue Identifikation mit einer bestimmten Person

anderes Spielbrett = neue Bühne, neues Land

neue Spielregeln = neue Gesetze usw. usf.

Doch etwas bleibt immer gleich.

 

Die Frage: Wozu? Was soll das Ganze?

Worum geht es in dem Spiel? Wer bin ich wirklich?

 

Bin ich diese kleine, unfreie, von Spielregeln geknechtete, wie im Hamsterrad laufende Spielfigur,

diese/r Schauspieler/in, Tag für Tag brav die vorgegebene und antrainierte Rolle spielend?

Nein. Das ist wohl jedem klar.

Nur wie befreie ich von meinen alten Programmierungen?

 

Es ist wie bei dem Computern. Wir können uns einen komplett neuen, leistungsfähigeren Computer organisieren.

Das wäre vergleichbar damit, den alten Körper zu entsorgen, zu recyceln und sich in einem neuen Körper zu reinkarnieren.

Oder man löscht seine Festplatte von den ganzen Illusions-Programmen und Ego-Shooter Spielen.

 

Leerer Bildschirm, weißes Blatt Papier.

Du brauchst nur erkennen, dass du weder dein Körper (der Computer, die Hardware) noch die Person

(die raufgespielte Software, die Programme) bist. Du bist der Schöpfer, der freie Geist, der sich das alles ausgedacht hat.

 

Bei manchen vollgeladenen Computern kann es zu einem unfreiwilligen Systemabsturz kommen.

Da kann es schon passieren, dass der Computer zur Reparatur muss und sich in einer Psychiatrie wiederfindet.

Oder man provoziert den Systemabsturz vorsätzlich, wie z.b. mit Corona, um der ganzen Entwicklung

und Transformation auf die Sprünge zu helfen. Ordentlich rütteln an den alten Sicherheiten,

Angst schüren und Druck aufbauen, dann gibt es vielleicht eher die Chance,

dass die Mitspieler sich als Schöpfer erkennen und sich und das Spiel neu erfinden.

 

Denn was kann man sonst noch mit Computer bzw. Körpern tun als Spielen?

Ein Spiel wird es wohl bleiben. Die Frage ist nur welches.

Eine x-te Fassung des alten Trennungsspiels ist evolutionstechnisch nicht vorgesehen.

Warum? Weil wir dann die schöne Erde vernichten würden.

Wir brauchen bewusste Spieler, die weder sich und ihre Körper, noch ihre Mitwelt zerstören. 

 

Diese Säuberung unserer alten Computer-Programme geschieht jetzt.

Individuell und kollektiv brechen die alten Systeme zusammen, die uns sagten, wer wir sind und wie wir uns zu verhalten haben.

Wir wachen auf und erkennen die verschiedenen Ebenen auf denen wir agieren als Schöpfer, Mensch, Person/Spielfigur.

Wir hören damit auf, uns mit einem alten, langweiligen Trennungsspiel zu identifizieren. 

Wir nehmen die Löschung unserer ausgedienten Softwareprogramme selber vor,

damit wir wieder aus dem reinen Potential heraus agieren können.

Wir schöpfen aus dem unendlichen Potential unbegrenzter Möglichkeiten.

 

 

 

Hier ein praktisches Beispiel aus dem Alltag,

bei dem du üben kannst dein altes Trennungsprogramm zu löschen.

 

Ein Mensch aus deinem Leben, der dir viel bedeutet, macht eine verletzende, unfaire Bemerkung,

die dich so richtig aus der Bahn wirft. Du flippst aus und reagierst sehr wütend.

Wieso? Warum bleibst du nicht entspannt, sondern regst dich über die Worte deines Gegenübers auf?

Ich habe mal bei mir geforscht warum das so ist. Vielleicht ist es bei dir auch so.

 

Ich erkenne, wenn ich wütend werde, dann bin ich gar nicht auf den anderen wütend, sondern immer auf mich.

Genauer gesagt bin ich wütend darüber, dass mein Ego, mein Ich-Spieler, auf die Provokation meines Gegenübers

hereingefallen ist und seine Unterstellung, Anklage, Kritik, etc. ernst genommen hat.

Ich bin wütend, dass mein Ego sich persönlich angegriffen oder beschuldigt fühlt.

 

Der Wunsch in mir, dass mein Gegenüber verschwindet oder stirbt, damit er/sie mich nie wieder verletzen kann,

ist eigentlich der Wunsch, dass mein Ego stirbt, damit ich nie wieder irgendetwas persönlich nehme und mich verletzt fühle.

Ich will nie wieder auf die Illusion des "Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel's" hereinfallen. 

Ich will nie wieder den Schmerz, die Wut, die Verzweiflung, die Trauer, die Ohnmacht, die Empörung und den Hass spüren.

Also was kann ich tun?

 

Mir vergeben!

Mir gegeben, dass ich wieder auf das alte Trennungsspiel hereingefallen bin

und meine Gedanken, die Gedanken des Gegenübers ernst genommen haben. 

 

Wieso ist es wieder passiert, dass ich mich als Spieler identifiziert und etwas persönlich genommen habe?

 

Wer etwas persönlich nehmen kann, muss eine Person sein. 

Diese Person identifiziert sich mit bestimmten Ansichten.

Sie hat ihre persönliche Sichtweise und verteidigt sie als Wahrheit.

Als bewusster Mensch kann ich hingegen unterscheiden

zwischen der Spielfigur, der Rolle, die ich spiele

und meiner wahren Essenz als Schöpfer.

Als freier Mensch brauche ich nichts persönlich nehmen, weil ich mit allem in Liebe verbunden und eins bin.

Ich bin keine Person, ich habe eine Person / eine Persönlichkeit.

 

Doch solange ich mich mit einem persönlichen Ich-Gebilde identifiziere, also einem gedanklichen Konstrukt darüber,

wer oder was ich bin, wie ich denken, fühlen, handeln sollte, bin ich gefangen in meiner Rolle als Spielfigur oder Person.

Anders ausgedrückt habe ich die Unterscheidungskraft verloren zwischen dem reinen ICH BIN

(das was ist / alles und nichts und weder noch) und dem persönlichen ICH BIN (dies und das).

 

Die Person wird eine angesehene Persönlichkeit im Theaterspiel und glaubt so fest an ihre Identität,

dass sie sich mit ihren Charaktereigenschaften, Macken, Ängsten und Vorurteilen und anderen persönlichen Programmierungen identifiziert. Sogar mit dem Zellhaufen, dem Fahrzeug, dem Wundertempel wird sich identifiziert

und man sagt: Das ist mein Körper. Ich bin alt und faltig, dick, hässlich und krank.

Oder: Ich bin schön, sportlich und kraftvoll. 

Doch ist das wahr? Nein.

 

1. Ich bin nicht mein Körper. Ich habe einen Körper.

Der wurde mir als Fahr-zeug bzw. Erfahrungs-tempel zur Verfügung gestellt.

Der läuft fast vollautomatisch. Ich muss mich nicht mal um Atmung, Verdauung, Stoffwechsel, Immunabwehr kümmern.

Nur ab und zu tanken und nachts abstellen, damit ich mal aussteigen und "nach Hause" gehen kann.

 

2. Ich bin nicht meine Rolle. Ich bin nicht Lehrerin, Mutter, Königin, Sklavin, Elfe...

Ich habe gelehrt, betreut, gewiegt, geküsst, befohlen, gehorcht, gelitten und gequält, gelauscht und erspäht...  

Und ich werde weiterhin meine Erfahrungen machen, ohne sie kategorisieren zu müssen.

 

Wer oder was bleibt übrig, wenn alles wegfällt, womit sich ein freier Schöpfer im Lebensspiel identifiziert hat?

Was passiert mit meinem Ich, wenn ich nichts mehr persönlich nehme,

weder meine Gedanken noch deine, seine, ihre und unsere Gedanken?

 

FREIHEIT. Abstand zum Spiel. 

 

Nur mit Abstand und ohne identifiziert zu sein mit einer Rolle, kann ich als Schöpfer ein wirklich neues Spiel kreieren.

Ein Spiel, das mir wirklich gefällt und Freude bringt.

 

Was wollen wir kreieren ohne unsere Trennungsprogramme und Illusions-Algorithmen?

Scheib mir von dir und wie du deine alten Programme löschst.

Für Aufstellungsabende gibt es zur zeit keine Termine

bei Interesse kannst du gerne ein Seminar organisieren


 

 

 

Für alle Veranstaltungen bitte mitbringen:

  • warme Socken und gemütliche Kleidung, in der du dich frei bewegen kannst.
  • eine gewaltfreie Speise oder Getränk für das gemeinsame Buffet

 Infos und Anmeldung bei Tine

Telefon: 0049-(0)176 99546266

Email: zentrum-des-seins@gmx.de

                                            

warum biete ich diese Abende an?

Weil wir, du und ich, die Veränderung sind, die wir in der Welt sehen wollen.

Weil wir zusammen ein starkes Kraftfeld der Liebe erzeugen können, das einen Unterschied macht

in der kollektiven Matrix der Menschen und jeder individuellen Matrix.

Diese Bewusstseinsabende wirken nicht nur heilend auf uns Menschen,

sondern wir finden uns zusammen, weil wir spüren, dass es hier um die Heilung

von Mutter Erde und allen Lebensformen geht.

Wir sind verbunden mit Allem und wie wir denken, fühlen, handeln

hat machtvolle Auswirkungen auf das Ganze.

Deshalb braucht es mehr und mehr Bewusstsein und Freiheit

von den Jahrhunderte alten Schmerz- und Angst-Programmen, die uns gefangen halten,

damit wir das Rad der Zerstörung anhalten und eine Welt in uns und um uns herum gestalten,

die voller Freude, Liebe, Vertrauen, Mitgefühl und Frieden ist.

Wir dürfen Tag für Tag mehr den Nebel-Schleier lüften und die ganze Trennungsillusion durchschauen.

Die Aufstellungs-Abende dienen dem Erwachen, der Befreiung und Selbstermächtigung.

 

Ich freue mich auf kraftvolle, achtsame und sensible Treffen

in einem geschützten Raum, wo sich alles zeigen darf was ist.

Lasst uns sehen, was gesehen werden möchte,

hören, was gehört und erhört werden möchte,

fühlen was gefühlt werden möchte

und begreifen was liebevoll gehalten und erlöst werden will.

 

"Gnothi seauton!" (altgriechische Inschrift am Apollotempel von Delphie)

Erkenne dich selbst!

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Anmeldung: