Geldgeschenke

Ich bitte dich hiermit herzlich, mir Geldgeschenke zu machen,

damit ich meine Arbeit weiterhin kostenfrei und ohne Bedingungen anbieten kann.

 

Bitte auf folgendes Konto überweisen:

Kontoinhaber:Tine Schmiedel

Bank: GLS Bank

IBAN: DE94 4306 0967 1127 3469 00

BIC: GENODEM1GLS

Tauschlogik?frei!

Tine lädt dich ein, auf ein Miteinander des Schenkens

aus Verbundenheit, Fülle, Liebe, Freude und Dankbarkeit.

 

 

Alles ist Energie. Alles fließt. Alles ist ständig in Bewegung. So auch das Geld.

Doch wo Energie fehlt, stagniert das Leben, werden Funktionen zurückgefahren,

um den Organismus vor dem Tod zu schützen. Wer keine Energie hat, kann keine teilen.

 

Wir sind hier, um einander zu unterstützen. Als Menschheitsfamilie dürfen wir uns 

als ein großes lebendiges Wesen erfahren, das sich liebt und dafür sorgt,

dass alle Teile des großen Organismus gut versorgt sind, mit allem was es zum Leben braucht.

Innen und Außen ist eins. Im Kleinsten wie im Größten.

Geht es einem Teil schlecht, geht es allen Teilen schlecht.

Wo Bewusstsein, Liebe und Licht fehlen, hat das Auswirkungen auf alle.

 

Das Trennungsbewusstsein mit seinen einsamen Überlebenskämpfen findet jetzt ein Ende.

Wir erinnern uns wieder, dass jeder kleine Teil des großen Ganzen göttlich, einmalig schön,

unendlich wertvoll und unersetzlich wichtig ist, sonst würde er gar nicht existieren.

Alles macht Sinn. Alles ist geliebt und gesegnet. Alles ist das göttliche Eine.

 

Aus diesem Bewusstsein kommst du gar nicht auf die Idee einem anderen Wesen Preise aufzuzwingen.

Weder für Waren des täglichen Bedarfs, noch für Wohnungen, Häuser, Land, Wasser, Heizmaterial,

soziale Fürsorge wie Betreuung, Bildung oder Heilung noch andere Dienste, forderst du Geld im Tausch.

Egal was du anbietest, um einem anderen Wesen zu helfen, du tust es aus Freude und Liebe.

Dir fehlt die Angst vor Mangel und demnach das Bedürfnis zu horten und dich zu bereichern.

Alles fließt in der Natur, alles kommt und geht und vergeht. So ist es auch mit der Energieform Geld.

 

Solange wir uns im Übergang dorthin befinden, und es Menschen gibt, die Geld fordern,

weil sie selbst noch in Verträgen gefangen sind, die sie zu Geldabgaben zwingen,

möchte ich als Pionier vorausgehen und aus dem Einheitsbewusstsein und der Fülle heraus leben

und damit das neue Miteinander stärken und den Übergang unterstützen.

Daher bitte ich um freie Geldgeschenke, die nichts wollen und erwarten.

 

Ich danke dir von ganzem Herzen für dein Verständnis und deine Liebe.

Wir danken uns. Schön, dass wir da sind.

 

In Lak'ech Ala K'in.

"Ich bin du und du bist ich."  (Alte Maya Begrüßung)

 

 

Ich mag das Bild des Apfelbaumes, dessen existenzielle Grundbedürfnisse nach Erde, Wasser, Luft, Sonne und Regen, Bienen, Vögeln, Regenwürmern, zahlreichen Bakterien und Mikroorganismen erfüllt sind, einfach weil er sich dort befindet wo er hingehört: in die Natur.

Und was tut er? Er bringt sich selbst zum Ausdruck, erschafft Blüten und Früchte, die er dann bedingungslos verschenkt.

 

Dazu möchte ich gerne einladen.

Lasst uns, so wie die Natur es uns vorlebt, aus intrinsischer Motivation heraus tätig werden, weil wir natürlicher weise, sobald unsere existentiellen Grundbedürfnisse erfüllt sind,

uns, unser Herz, unsere Liebe, unsere Ideen und Fähigkeiten aus Freude zum Ausdruck bringen wollen.

 

Der Baum ist Vorbild für ein solidarisches Miteinander. Er lässt so viele Äpfel reifen,

die er niemals bräuchte, um sich selbst fortzupflanzen.

Der Baum schenkt seine Früchte zahlreichen Tieren, Menschen und Pflanzen als Lebensquell.

Ja die Natur lebt uns Großzügigkeit, Fülle, bedingungsfreies Geben vor.  

Lasst uns ebenfalls in den Fluss des Lebens stellen und uns verströmen

mit dem, was sich durch uns zum Ausdruck bringen will.

Lasst uns einander beschenken, frei und aus vollem Herzen, sooft und soviel es sich stimmig anfühlt.

 

Ich weiß, dass wir individuell und kollektiv geprägt sind von materiellem und ideellem Mangel.

Es ist ein Weg der Bewusstwerdung, unsere Prägungen und Verhaltensmuster zu durchschauen.

Wirklich frei von Herzen geben können, ohne Schuldgefühle (Helfersyndrom) oder Mangelangst/Verlustangst, 

ist eine Fähigkeit, mit der wir alle geboren worden. Und wir können uns wieder daran erinnern.

 

Lasst es uns üben. Hier ist die Einladung.